Vorwärtskommen durch Einsicht

Wie beeinflussen uns eigentlich unsere Gefühle? Was führt eigentlich dazu, dass es Dinge im Leben gibt, die schön sind, die »besser« sind, als alles andere bisher, die uns positiv stimmen? Mir fällt das jeden Morgen immer wieder aufs Neue auf, wenn ich meditiert habe.

Meditation verhilft mir zwar nicht unbedingt dazu, die Dinge klarer zu sehen, aber Meditation verhilft in jedem Fall dazu, die täglichen Dinge des Lebens ruhiger und gelassener anzugehen. Und allein das ist in unserer jetzigen Zeit unheimlich viel wert!

Ein Beispiel aus meiner Vergangenheit
Ich erinnere mich an ein Seminar, welches ich im Jahr 2015 besucht habe: »Vipassana« – eine alte indische, buddhistische Mediationsform. Bei diesem Seminar ging es darum, 10 Tage zu meditieren und zwar etwa 12 bis 14 Stunden am Tag. Das war eine sehr spannende Erfahrung für mich.

Der Philosophie des Vipassana nach sind sämtliche Emotionen, die wir im Laufe unseres Lebens fühlen, entwickeln, erhalten, in unserem Körper gespeichert. Durch das Meditieren sind wir in der Lage, all diese Emotionen – all die negativen, die dunklen Dinge wie auch die hellen und positiven – zu erkennen und festzuhalten. Vipassana bedeutet nämlich „Einsicht“.

Einsicht, Klarsicht, Weitsicht
Es geht darum, die Dinge, die uns widerfahren, die wir in unsere Körper aufgenommen haben, diese Gefühle zu bearbeiten, den Körper wirklich als einen Resonanzkörper zu betrachten, der widerspiegeln kann, wie es einem geht. Der Körper zeigt, ob es einem wirklich gut geht oder ob einem in einem bestimmten Zusammenhang, in einer bestimmten Hinsicht noch etwas fehlt.

Insofern muss ich vielleicht meine Aussage revidieren, dass Mediation keine Klarheit bringe. Denn durch dieses Betrachten der eigenen Gefühle in der Vipassana-Meditation lässt sich erkennen, was wir in uns haben und noch brauchen, um ein (noch) glücklicheres Leben zu führen. Einsicht bringt Klarsicht und Klarheit auf den Ist-Zustand und Weitsicht auf das, was wir brauchen und was noch kommt.

Für ein besseres Leben
Und wenn das das Ziel ist, das Leben besser werden zu lassen, als es bisher war, dann freue ich mich, wenn Sie mir mitteilen, was Ihre Herausforderungen sind, und wie Sie sie lösen möchten. Ich bin Ihr Sparringspartner und bin für Sie da, um Ihnen zu helfen, dass Sie vorwärtskommen. Denn das ist meine persönliche Mission.